Kurort Hotel: Cervia als Rückzugsort für das Wohlbefinden

Wenn man von „Kur“ spricht, schwingen die Begriffe „Fürsorge“, „Pflege“ und „Entspannung mit. Wer einen Kururlaub bucht, erwartet folglich mehr als nur Urlaub. Es geht darum, etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun, die Batterien aufzuladen und die eigene Leistungsfähigkeit zu erhalten bzw. wieder zu erlangen. Wenn möglich, soll dabei auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Wer Körper, Geist und Seele etwas Gutes tun will und dabei auch noch italienisches Flair und Meeresluft genießen möchte, für den bietet Cervia die perfekte Mischung zwischen Kurort, Natur, Kultur und Lebensfreude.

Kurort Hotels in Cervia: Anlaufstelle für Wellness und Erholung

Cervia, die Adriastadt in der italienischen Provinz Ravenna, blickt nicht nur auf eine interessante Geschichte, sondern auch auf eine langjährige Kurtradition zurück. Im Mittelalter war die Stadt aufgrund ihrer wertvollen Salinen heftig umkämpft. Das dort gewonnene Salz genießt aufgrund seiner Reinheit den Ruf, eines der besten in ganz Italien zu sein. Das Salz und der einzigartige Lagunenfango sind auch die Gründe dafür, dass Cervia nicht nur Natur- und Strandliebhaber anzieht, sondern auch zahlreiche Kurgäste und Wellnessliebhaber zum Urlaub an die obere Adria lockt. Meeresklima, Luft und Sonne beeinflussen den menschlichen Mechanismus zusätzlich auf eine wohltuende Weise.

Schon die ersten Salzarbeiter entdeckten im Zuge ihrer harten Arbeit im Wasser und im Schlamm der Salinen die therapeutischen Eigenschaften des schwarzen Fangos, der ihre Schnitte desinfizierte und ihre Schmerzen linderte. 1927 wurde Cervia als Kur- und Tourismusort anerkannt, wodurch die besondere Eignung für medizinische Therapien bestätigt wurde. In den 1950er Jahren öffnete der Thermalkomplex seine Tore für die Öffentlichkeit und wurde rasch zu einer der wichtigsten und prestigeträchtigsten Kureinrichtung und Badeanstalt im Norden von Italien.

cervia an der adriaküste
Kite_rin/shutterstock.com

Der gepflegte, sich über zehn Kilometer erstreckende Strand macht Cervia zum Synonym für Badeurlaub. Die Renaissancestadt kann aber auch mit interessanten Bauwerken, wie der Kathedrale, dem Bischofspalast oder dem Wachturm Torre San Michele aufwarten und auch Naturliebhaber kommen in dem 27 Hektar großen Pinienwald, dem Cervia Naturpark, auf ihre Kosten. Auch die Salinen sind Teil des Naturparks Po Delta und ein wahrhafter Naturschatz, in dem man bei ausgedehnten Spaziergängen oder Fahrradtouren zahlreiche Vogelarten beobachten kann. Selbstredend ist in einer italienischen Stadt auch für Kulinarik, Shopping- und Ausgehmöglichkeiten gesorgt.

Das Kurangebot in Cervia

Meeresluft, Thermalwasser und Naturfango – die Möglichkeiten für einen wohltuenden Kuraufenthalt in Cervia sind vielfältig und bieten Linderung bei unterschiedlichen Beschwerden.

Mildes Reizklima

Cervia ist geprägt von einem gemäßigten, warmen Mittelmeerklima. Am Strand weist die Luft eine besonders hohe Salzkonzentration auf und stellt somit einen Reizfaktor dar, der nicht nur für eine tiefere Atmung sorgt, sondern auch Verschleimungen der Atemwege lösen und für eine Linderung der Beschwerden bei Asthma, Bronchitis oder Nasennebenhöhlenentzündungen sorgen kann. Auch Allergiker profitieren von der besonders geringen Pollen- und Schadstoffkonzentration der Luft.

Unternimmt man einen ausgedehnten Strandspaziergang, lagert sich das Salz aus der Luft auf der Haut ab, wirkt dort entzündungshemmend und löst zudem Schuppen. In Verbindung mit der Sonne, die durch ihre UV-Strahlung die Ausschüttung von Kortisol fördert und zudem die Vitamin D Produktion in der Haut anregt, wird diese entzündungshemmende Wirkung noch potenziert. Dadurch werden auch die Symptome von Schuppenflechten oder Neurodermitis gelindert.

Um optimal vom milden Reizklima in Cervia zu profitieren, sollte man idealerweise einen längeren Aufenthalt von drei bis vier Wochen einplanen. Juli und August als heißeste Monate sind dafür nicht unbedingt ideal, da die positive Wirkung einer Reizklimatherapie sehr stark an eine ausgiebige Bewegung am Meer geknüpft ist.

Thermalwasser

Das Thermalwasser in Cervia stammt direkt aus den jahrhundertealten Salinen und ist stark salz- und bromhaltig. Kurgästen bietet sich eine breite Auswahl an Heilkuren und Programmen unter ärztlicher Aufsicht. Die Thermalbehandlungen mit der jod-, salz- und bromhaltigen Mutterlauge eigenen sich sowohl zur Prävention als auch zur Behandlung und Rehabilitation. Das Thermenwasser ist äußerst wohltuend bei Atemwegserkrankungen, lindert Gelenksprobleme und stärkt zudem das Immunsystem. Dank der Stimulierung des Immunsystems und der antiseptischen Wirkung des Wassers entwickelt sich während der Therapie auch eine entzündungshemmende Wirkung, die mehrere Monate anhalten kann.

Fangopackungen

Der schwarze, glänzende Fango wird ebenfalls aus den naheliegenden Salinen gewonnen. Aufgrund seiner besonderen chemischen Zusammensetzung, die dem Toten Meer ähnelt, eignet er sich besonders zur Behandlung von Rheuma oder Osteoporose aber auch zur Rehabilitation bei post-operativen Beschwerden. Das Thermalzentrum von Cervia ist von Mai bis November geöffnet. Neben den erwähnten Bade- und Fangotherapien werden auch noch Inhalationstherapien, Physiotherapien mit modernsten Geräten, vielfältige Massagen wie beispielsweise Reflexzonen- und Bindegewebsmassagen, Shiatsu oder traditionelle Massagen sowie Schönheitsbehandlungen angeboten.

fangopackungen
Aleks Gudenko/shutterstock.com

Kurort: Überblick der besten Hotels in Cervia

Kurgäste können in Cervia aus einem breiten Angebot an Hotels wählen, das von einfachen Pensionen bis zu luxuriösen 4-Sterne-Hotels reicht. Einige dieser Unterkünfte haben ein Sonderabkommen mit den Thermen von Cervia, wodurch Gäste in den Genuss von Sonderpreisen für Kuranwendungen kommen. Spezielle Wellnesshotels sorgen mit einem reservierten Wellnessbereich für zusätzliche Entspannung und ein rundum Wohlbefinden. Hier eine Auswahl an guten Hotels unterschiedlicher Kategorien in Cervia.

Baya Club

Das 3-Sterne-Hotel hat ein Sonderabkommen mit den Thermen von Cervia, Gäste profitieren somit von einem bis zu zehnprozentigem Preisnachlass auf Kuranwendungen. Das Thermalzentrum ist vom Hotel aus leicht zu erreichen und nur einen zwanzigminütigen Spaziergang durch den schattigen Pinienwald entfernt. Der Baya Club stellt zudem kostenlos Fahrräder zur Verfügung und auch eine Bushaltestelle befindet sich ganz in der Nähe. Die Zimmer sind hell, modern und funktionell, einige davon bieten einen Meerblick. Das Hotel verfügt weiters über ein Restaurant, einen Garten, ein Schwimmbad sowie ein Sportzentrum mit Wellnessbereich. Strandliebhaber werden zudem die direkte Strandlage gegenüber der beliebtesten Strandbäder schätzen.

Hotel Donatella

Das familiengeführte 3-Sterne-Superior-Hotel liegt malerisch im Herzen eines Pinienhains und nur 150 Meter vom schönen Strand entfernt, der Strandservice ist für Hotelbewohner inklusive. Die funktionalen Zimmer sind klimatisiert und verfügen meist über einen gartenseitigen Balkon. Der große Outdoor-Pool und der für die Gäste reservierte Wellnessbereich bieten ein entspanntes Ambiente und Entspannung für Körper, Geist und Seele. Hotelgäste genießen die einzigartige, zentrale Lage, die ideal für Erkundigungen der Umgebung ist und gleichzeitig Ruhe bietet.

Hotel Torremaura

Das historische, familiengeführte 4-Sterne-Hotel liegt direkt am Strand und bietet komfortable, geräumige und ansprechende Zimmer mit Balkon und Blick aufs Meer oder den Pinienwald. Zudem verfügt das Hotel über Pool, Whirlpool, ein Fitnesscenter und ein eigenes Restaurant, in dem internationale Gerichte, lokale Spezialitäten und Weine aus der Emilia Romagna serviert werden. An den nahegelegenen Stränden genießen Hotelgäste eine Ermäßigung.

Hotel Gambrinus

Das 4-Sterne-Superior-Hotel bietet einen herrlichen Blick aufs Meer, ein Wellness- und Beautycenter und rundum Komfort. Gäste können im Türkischen Bad entspannen, sich mit Massagen, Gesichts- oder Ganzkörperbehandlungen verwöhnen lassen oder die lokalen Spezialitäten im hoteleigenen Restaurant genießen. Die Zimmer sind durchwegs großzügig und mit Liebe zum Detail gestaltet. Das Haus liegt unmittelbar am Meer, bei Direktbuchung ist der Strand im Preis inbegriffen. Leihfahrräder sind kostenlos verfügbar.

Sonstige Aktivitäten an der Adriaküste

Neben ausgezeichneten Kurmöglichkeiten hat Cervia auch das gesamte Paket an Strand, Sportmöglichkeiten, Kulturgenuss, Natur und Wellness zu bieten. Ein Kuraufenthalt lässt sich hier wunderbar mit Badespaß an den kilometerlangen, sauberen und sicheren Stränden oder mit einer Besichtigung der reizvollen Altstadt mit ihren historischen Gebäuden verbinden. Besonders sehenswert sind beispielsweise die zwischen 1699 und 1702 errichtete Kathedrale Santa Maria Assunta, das prächtige Rathaus aus dem 18. Jahrhundert oder der wehrhafte, im 17. Jahrhundert errichtete Torre San Michele mit seinen sichtbaren Einschusslöchern.

cervia kurort
NOWAK LUKASZ/shutterstock.com

Der Naturpark mit seinen malerischen Lagunen voller Wildvögel, die sich entlang der Salinen erstrecken bietet Erholung, lädt zu Spaziergängen oder Fahrradtouren ein und lässt das Herz eines jeden Naturfreundes höherschlagen. Während das Centrum Cervias in Sachen Shopping nicht viel zu bieten hat, kommen Modeliebhaber im angrenzenden, nur einen zehnminütigen Spaziergang entfernten Milano Marittima auf ihre Kosten. Kulinarisch kann man sich mit Köstlichkeiten aus der Emilia-Romagna und authentischer, regionaler Küche verwöhnen lassen. Die traditionellen „tagliatelle al ragu“ sollte man unbedingt probieren.

Klima und optimale Reisezeit

Grundsätzlich gelten die Monate Mai bis September als beste Reisezeit für Cervia. Im Juli und August klettern die Temperaturen bis auf 29°C und auch die Wassertemperatur klettern schon mal auf 28°C. In diesen Monaten fällt auch die geringste Niederschlagsmenge. Das Mittelmeerklima sorgt für eine milde bis warme durchschnittliche Jahrestemperatur von 20°C mit Tiefstwerten um 8°C im Jänner. Wer seinen Kururlaub nicht unbedingt mit Badespaß verbinden will, für den sind Mai, Juni, September, Oktober und November ideale Reisemonate. Die Temperaturen sind um diese Zeit angenehm mild und ideal für ausgiebige Bewegung im Freien und die „Terme di Cervia“ hat geöffnet.

Kurort Hotel: Cervia bietet ein umfassendes Angebot

Die Behandlungen und die Gesundheitsfürsorge, die in der “Terme di Cervia” angeboten werden, beruhen in hohem Maße auf den natürlichen therapeutischen Eigenschaften des speziellen Lagunenfangos und des salzhaltigen Wassers, die beide reich an Natriumchlorid, Brom und Jod sind. Die salzhaltige Mutterlauge kommt aus den nahegelegenen Salinen und gelangt direkt in die Thermen. Dieses besonders mineralstoffreiche Wasser mit nachgewiesener wohltuender Wirkung auf Erwachsene und Kinder wird zur Behandlung und Vorbeugung zahlreicher Erkrankungen, insbesondere der Atemwege, sowie bei Rheuma, Arthrose oder zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Zusätzlich wirkt sich das milde Reizklima förderlich auf Gesundheit und Wohlbefinden aus. Cervia verdient das Prädikat Kurort definitiv und punktet zusätzlich mit seiner einzigartigen Kombination aus Strand, Stadt und Natur die gleichermaßen für Heilung, Spaß, Sportmöglichkeiten und Entspannung sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.