Kindermilch oder Kuhmilch – Welche ist besser für Kleinkinder?

Spezielle Kindermilch oder Kuhmilch für Kleinkinder?

BfR: Kindermilch besser als Kuhmilch?

Eine Frage, die sich viele Eltern von Kleinkindern im Alter von ein bis drei Jahren wahrscheinlich häufig stellen: Welche Milch ist für mein Kind als Ernährung besser geeignet, Kuhmilch oder die spezielle Milch für Kleinkinder, auch als Kindermilch oder Kleinkindermilch bezeichnet. Wenn man den Angaben der Hersteller vertraut, ist Kindermilch optimal auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt, ein reduzierter Gehalt an Proteinen und Fett sowie die Zufuhr von Vitaminen und Mineralien soll die gesunde Ernährung des Kleinkindes gewährleisten.

BfR: Kindermilch ernährungsphysiologisch überflüssig

Nach den aktuellen Informationen vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bieten spezielle Milchgetränke für Kleinkinder allerdings keinen Vorteil gegenüber Kuhmilch, sofern es sich um fettreduzierte Milch handelt. Ganz im Gegenteil: Viele Kindermilch-Produkte erfüllen weder die Anforderungen für diätische Lebensmittel nach den Vorgaben der so genannten Diätverordnung, noch weisen diese einen ausgewogenen Gehalt an Mineralstoffen, Vitaminen und sonstigen Nährstoffen auf. Im Falle von Eisen und Zink bestehe sogar die Gefahr einer Überversorgung mit Nährstoffen, so das Bundesinstitut für Risikobewertung. Für eine ausgewogene Kinderernährung ist die Verwendung von Kindermilch bzw. Kleinkindermilch laut BfR somit nicht empfehlenswert.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.