Gesundheitsrisiken durch Nanopartikel (ZDFzoom)


Reviewed by:
Rating:
4 Stars
On 08.12.2011
Last modified:21.03.2012

Summary:

Gefährden Nanopartikel in Kosmetika unsere Gesundheit?

Nanopartikel in Kosmetik: Gefahr für unsere Gesundheit?

Nanotechnologie – unsichtbare Gefahr?” lautet die Leitfrage in der aktuellen Ausgabe der ZDF-Dokumentation “ZDFzoom”. Die Autorin Andrea Hauner will dabei sowohl dem Nutzen als auch dem Risiko durch die Anwendung von Nanotechnologie auf den Grund gehen und stellt dabei Vertreter aus Industrie, Verbraucherschutz und Forschung zur Rede.

Anwendung der Nanotechnologie

Die Liste der vermeintlichen Vorteile für unsere Gesellschaft durch die Anwendung von Nanotechnologie wird jeden Tag länger. Nanopartikel finden sich mittlerweile in den unterschiedlichsten Materialien und Produkten wieder. Zum Beispiel werden Nano-Oberflächen von der Industrie als besonders wasserabweisend, schmutzabweisend oder auch antibakteriell angepriesen. Nano-Kosmetika weisen angeblich besonders positive Eigenschaften auf, die für mehr Schönheit, Pflege oder Hygiene beim Anwender sorgen sollen.

Nanotechnologie als Gesundheitsgefahr?

Die vermeintlichen Nachteile der Nanotechnologie liegen dabei nicht zu klar auf der Hand. Der Titel der ZDFzoom-Sendung lautet deshalb nicht zu Unrecht “Nanotechnologie – unsichtbare Gefahr?”. Schon seit einigen Jahren weisen kritische Wissenschaftler auf die möglichen Gesundheitsrisiken durch Nanopartikel hin. Zwar soll in diversen Studien bereits nachgewiesen worden sein, dass diese mysteriösen Nanopartikel oder Nanoteilchen auf unterschiedlichen Wegen in unseren Organismus eindringen können. Nanopartikel konnten zum Beispiel in inneren Organen, im Gehirn und sogar in den Knochen nachgewiesen werden. Die Forscher gehen mittlerweile auch davon aus, dass hohe Konzentrationen von Nanopartikeln im menschlichen Gewebe negative Reaktionen der Körperzellen verursachen und somit Entzündungen auslösen können. Welche Menge an aufgenommenen Nanopartikeln gesundheitlich unbedenklich und welche als kritisch zu betrachten ist, ist allerdings bislang völlig unklar.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.