EHEC-Gurken aus Spanien: Abwaschen mit Wasser reicht nicht aus!

EHEC Bakterien auf spanischen Gurken einfach abwaschen?
Verbraucher unsicher: EHEC-Erreger einfach abwaschen?

Dass Gurken aus dem Herkunftsland Spanien mit dem aggressiven EHEC-Erreger belastet sind, scheint mittlerweile als gesichert zu gelten. Trotzdem bleibt für den Verbraucher beim Kauf von Obst und Gemüse eine gewisse Verunsicherung bestehen, da es beim Umgang mit vermeintlich bakteriell belasteten Lebensmitteln unterschiedliche Empfehlungen gibt. So kursiert zum Beispiel die Behauptung, dass einfaches Abwaschen mit warmem Wasser ausreichen soll, um die gefährlichen EHEC-Bakterien von der Oberfläche der Gemüse- bzw. Obstwaren zu entfernen.

EHEC-Erreger in Salatgurken eingedrungen

Gesundheitsexperten warnen eindringlich vor dem Verzehr solcher Lebensmittel. Nach ihrer Meinung reicht das Abwaschen von Obst und Gemüse nicht aus, um sich vor einer EHEC-Infektion zu schützen. Im Falle der EHEC-belasteten Gurken aus Spanien könnten die gefährlichen Darmkeime nämlich nicht nur auf der Oberfläche, also auf der Schale der Salatgurken, sitzen. Es bestehe nach Meinung der Gesundheitsexperten zusätzlich die Gefahr, dass EHEC-Bakterien auch ins Innere der Gurken eingedrungen sein könnten. Denkbar wäre zum Beispiel das Eindringen von Keimen über Risse oder andere Beschädigungen der Gurkenschale, aber auch die frühere Aufnahme der Bakterien über die Wurzeln der Gurkenpflanze berge eine nicht zu unterschätzende Gesundheitsgefahr, warnen die Wissenschaftler.

4 Gedanken zu „EHEC-Gurken aus Spanien: Abwaschen mit Wasser reicht nicht aus!

  • 27.05.2011 um 10:00
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nennen Sie mir doch bitte die Gesundheitsexperten beim Namen, die der Meinung sind, dass das Waschen von Gemüse zur Prophylaxe einer EHEC-Infektion nicht ausreicht. Ein sehr interessanter Aspekt, der sicherlich auf bereits durchgeführten Untersuchungen basiert. Ich würde gerne mit besagten Gesundheitsexperten in Kontakt treten.

    m.f.G.

    Trumpf

  • 27.05.2011 um 13:49
    Permalink

    Sehr gerne, Dr. Trumpf.

    Es handelt sich u.a. um den Mikrobiologen und Leiter des schweizerischen Instituts für Lebensmittelsicherheit an der Universität Zürich, Roger Stephan.

  • 29.05.2011 um 21:59
    Permalink

    Hallo,

    was denn nun, reicht abwaschen von Gurken, Tomaten, etc. aus, oder nicht ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: