Zeitumstellung 2011 auf Winterzeit: 1 Stunde länger schlafen!

Zeitumstellung 2011 von Sommerzeit auf Winterzeit (Normalzeit)

Uhren um 1 h auf Normalzeit zurückstellen!

Wieder einmal ist es soweit. Wie jedes Jahr im Herbst werden die Uhren von der Sommerzeit auf die Winterzeit (Normalzeit) umgestellt. In der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober 2011 wird die entsprechende Zeitumstellung vollzogen. Die Uhrzeit wird dabei von 3:00 Uhr nachts auf 2:00 Uhr nachts zurückgestellt.

Biorhythmus-Umstellung beeinflusst Gesundheit

Zwar bringt die Zeitumstellung auf Winterzeit eine Stunde mehr Schlaf, dennoch gilt das Umstellen der Uhren aus medizinischer Sicht als Stressfaktor und beeinflusst somit den menschlichen Biorhythmus. Auch wenn es sich nur um eine Art Mini-Jetlag handelt, muss sich der Organismus auf den neuen Tag-Nacht-Rhythmus allmählich einstellen. Diese Neukalibrierung des Biorhythmus kann bis zu 14 Tage dauern, heißt es. Währenddessen ist mit gewissen gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu rechnen, zum Beispiel kann es zu Schlafstörungen und infolgedessen zu Konzentrationsschwächen und eingeschränkter Leistungsfähigkeit kommen. Mediziner raten daher besonders in den ersten Tagen nach der Zeitumstellung, sich möglichst viel an der frischen Luft – vor allem bei Tageslicht – aufzuhalten.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.