West-Nil-Virus

Der West-Nil-Virus wird von unterschiedlichen Mückenarten übertragen und kann das gleichnamige West-Nil-Fieber auslösen. Die Symptome des West-Nil-Fiebers können den Symptomen einer Grippe-Infektion ähneln und in seltenen Fällen auch zu ernsthaften Beschwerden führen. Aber auch von schweren Erkrankungen wie Hirnentzündung (Enzephalitis) und Hirnhautentzündung (Meningitis) sowie von Todesfällen bei älteren Menschen wird berichtet. Da es noch keine Impfung gegen den West-Nil-Virus gibt, ist eine entsprechende Prophylaxe in Form von Mückenschutz besonders angezeigt.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.