Sensorfolie gegen Gammelfleisch – heute in Deutschland

neue Sensorfolie zeigt verdorbenes Fleisch (Gammelfleisch) an

Gesundheitsgefahr durch verdorbene Lebensmittel!

Der letzte Lebensmittel-Skandal, bei dem das giftige Dioxin über Futtermittel in unsere Lebensmittel gelangt ist, liegt noch nicht allzu weit zurück. Aber auch der letzte Gammelfleisch-Skandal ist noch nicht vergessen. Damals wurde längst verdorbenes Fleisch als Frischfleisch deklariert und wurde so zur Gesundheitsgefahr für den Verbraucher.

Neue Sensorfolie ergänzt Lebensmittelkontrolle

Eine neue, technische Innovation könnte uns in Zukunft vor dem Kauf von verdorbenem Fisch bzw. Fleisch bewahren. Wie die ZDF-Sendung “heute in Deutschland” berichtet, entwickeln Forscher gerade eine so genannte Sensorfolie, die durch einen chemischen Prozess verdorbene Lebensmittel erkennen und anzeigen kann. Unabhängig vom angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum auf verpacktem Fleisch oder Fisch könnte diese Folie durch einen Farbwechsel signalisieren, ob es sich um frische oder verdorbene Ware (Gammelfleisch) handelt. Verbraucherschützer begrüßen diese technische Innovation, warnen jedoch davor, die Verantwortung der Lebensmittelhersteller und der staatlichen Kontrolle auf den Verbraucher abzuwälzen. Eine Sensorfolie zur Erkennung von Gammelfleisch könne allerdings eine sinnvolle Ergänzung der Lebensmittelkontrolle darstellen.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.