Schwerer Schlaganfall: Mediainfarkt Früherkennung und Behandlung

Schwerer Schlaganfall Mediainfarkt Früherkennung
Mediainfarkt Früherkennung erhöht Heilungschancen

Laut einer neuen Studie mit Schlaganfall Risiko-Patienten kann die Früherkennung eines schweren Schlaganfalls (maligner Mediainfarkt) zur besseren Behandlung des Infarkts beitragen. Mithilfe medizinischer bildgebender Verfahren, wie zum Beispiel Schnittbildverfahren, MRT bzw. Magnetresonanzspektroskopie, sei es in einem geringen Zeitfenster von sechs Stunden nach dem Infarkt möglich, einen vermeintlich entstehenden lebensgefährlichen malignen Mediainfarkt zu lokalisieren und entsprechende operative Maßnahmen zu ergreifen. Durch die Früherkennung eines schweren Schlaganfalls könne so zum einen die Sterblichkeit der Schlaganfall-Patienten enorm verringert und zum anderen deren Heilungschancen erhöht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: