RKI: Tomaten, Salatgurken und Kopfsalat unter EHEC-Verdacht

EHEC Bakterien in Tomaten, Kopfsalat, Salatgurken vermutet
EHEC-Bakterien in Tomaten, Kopfsalat und Salatgurken?

Nach den neuesten Meldungen vom Robert Koch Institut (RKI) soll es dringende Hinweise darauf geben, dass die gefährlichen EHEC-Bakterien über Tomaten, Salatgurken und Kopfsalat in die Nahrung der erkrankten Personen gelangt sind. Wie es genau zu dieser Eingrenzung von potenziell bakteriell verunreinigt Lebensmitteln kommen konnte, ist bisher nicht bekannt. Die letzten EHEC-Vermutungen galten noch abgepacktem bzw. portioniertem Salat, die Eingrenzung auf Tomaten, Salatgurken und Kopfsalat ist neu.

EHEC Bakterien-Stamm identifiziert

Sicher scheint jedoch mittlerweile die Erkenntnis, welches EHEC-Bakterium hinter der akuten Zunahme von Darminfektionen mit teilweise lebensbedrohlichem Verlauf steckt. Wissenschaftler der Universität Münster sollen laut Tagesthemen (ARD) den äußerst seltenen und besonders aggressiven Bakterienstamm identifiziert haben. Weitere Untersuchungen sollen klären, warum dieses EHEC-Bakterium auch für Erwachsene so gefährlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: