Prostatakrebs

Prostatakrebs gehört nach Lungenkrebs und Darmkrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen beim Mann. Der Prostatakrebs, medizinisch auch als Prostatakarzinom bezeichnet, gilt aufgrund seiner im Frühstadium häufig unauffälligen Symptomatik als besonders tückisch. Mediziner empfehlen daher dringend, die Früherkennung von Prostatakrebs durch die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen (Tastuntersuchung, PSA-Test) zu unterstützen. Im Fall der Diagnose Prostata-Krebs werden neben der Operation je nach Stadium der Krebserkrankung unterschiedliche Therapien, wie zum Beispiel die Strahlentherapie, Chemotherapie, Hormontherapie oder Immuntherapie angewendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.