Präimplantationsdiagnostik

Die Präimplantationsdiagnostik (PID) stellt ein medizinisches Diagnoseverfahren dar, welches mögliche Gefahren beziehungsweise Komplikationen einer künstlichen Befruchtung aufdecken soll. Durch die Präimplantationsdiagnostik können zum Beispiel genetische Defekte und Erbkrankheiten bereits vor der geplanten Implantation eines Embryos in die Gebärmutter der Frau ausgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.