Mehr Leistungen und Rechte für Kassenpatienten – Stern TV

Zweibettzimmer für Kassenpatienten

Zweibettzimmer für Kassenpatienten?

In der aktuellen RTL-Sendung Stern TV formuliert Jens Spahn, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU, eine von dieser Seite eher unerwartete Forderung. Mehr Leistungen und Rechte sollen in Zukunft den gesetzlich versicherten Patienten (GKV) zugestanden werden.

Zweibettzimmer für gesetzlich Versicherte gefordert

Angeblich sei bereits für die nächste Gesundheitsreform geplant, im Rahmen des so genannten Versorgungsgesetzes 2011 auch Kassenpatienten bei einem Krankenhaus-Aufenthalt den Luxus eines Zweibettzimmers zukommen zu lassen. Das Zweibettzimmer galt bisher eher als Privileg der privat Versicherten. Seiner Meinung nach gilt die übliche Belegung im Vierbettzimmer als überholt und unzumutbar. Ob sich diese Forderung aber ohne weiteres umsetzen lässt, darf stark bezweifelt werden. Zwar wäre die Leistungsverbesserung für Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. Krankenkasse durchaus wünschenswert, seitens der Krankenhausträger gibt es allerdings, vermutlich nicht unberechtigte, Einwände. Eine komplette Umstrukturierung von Vier- auf Zweibettzimmer für Kassenpatienten würde sowohl die generelle Versorgungssicherheit als auch die wirtschaftliche Existenz der Krankenhäuser gefährden. Patienten müssten zudem mit längeren Wartezeiten und Anfahrtswegen rechnen.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.