Leukämie: Neue Gen-Therapie gegen Blutkrebs in Aussicht

Leukämie: Gentherapie mit T-Zellen gegen Blutkrebs

Neue Gentherapie gegen Leukämie?

Die Ergebnisse einer aktuellen amerikanischen Leukämie-Studie sind geradezu überwältigend, so die Forscher der Universität Pennsylvania. Mithilfe einer neuartigen Gen-Therapie-Technik seien erste überzeugende Erfolge bei der Behandlung von Blutkrebs-Probanden zu verzeichnen. Aus dem Blut der Leukämie-Patienten wurden die so genannten T-Zellen extrahiert und entsprechend der neuen Technik genetisch manipuliert, berichtet Gentherapie-Experte Dr. Carl June. Anschließend habe man das genetisch manipulierte Blut den jeweiligen Probanden per Infusion zurückgegeben.

Nach den Angaben der amerikanischen Wissenschaftler funktionieren die T-Zellen nach der Gentherapie erfolgreich als Killer gegen die Krebszellen. Auf dem Weg zu einer neuen Therapie gegen Leukämie müssen allerdings noch weitere – und vor allem größere Studien – folgen, heißt es. Sollte sich die angewandte Gentherapie in weiteren Studien behaupten, sei für die Forscher auch eine Behandlung weiterer Krebsarten mit genetisch manipulierten T-Zellen denkbar und erstrebenswert.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.