Lebensmittelwarnung.de: Aktuelle BVL-Warnungen auf Twitter verfolgen

Lebensmittelwarnung.de auf Twitter folgen

BVL twittert aktuelle Warnungen zu Lebensmitteln

Endlich ist das längst überfällige Verbraucherschutz-Projekt Lebensmittelwarnung.de online. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlicht aktuelle Warnungen über gesundheitsgefährdende Lebensmittel bzw. mit Lebensmitteln verwechselbare Produkte. Die gesammelten Informationen stammen dabei unter anderem von den zuständigen Behörden der einzelnen Bundesländer.

Bereits mit dem Start von Lebensmittelwarnung.de gibt es einige beachtenswerte Veröffentlichungen über verunreinigte Lebensmittel. Darunter zum Beispiel die Warnung über giftige Oliven aus Italien (Botulismus-Gefahr), Mikroben in Wurstwaren, Salmonellen in Bockshornkleeblättern aus Indien, Schimmelpilz in Rohwurst, Glasscherben in einer Mettwurst-Konserve und viele weitere.

Die genannten Beispiele zeigen, dass man als unbedarfter Verbraucher beim Thema Lebensmittelsicherheit unbedingt auf dem Laufenden bleiben sollte. Denn gerade verdächtige Lebensmittel, die nicht mehr vom Hersteller per Rückruf-Aktion aus dem Handel genommen werden können und sich bereits in den Haushalten befinden, stellen für den Konsumenten eine erhebliche Gesundheitsgefahr oder sogar Lebensgefahr dar.

Zusätzlich zu den aktuellen Lebensmittelwarnungen auf der Startseite von Lebensmittelwarnung.de und den Warnungen der einzelnen Bundesländer hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit einen entsprechenden Twitter-Account eingerichtet. Das BVL twittert aktuelle Warnungen unter: https://twitter.com/LMWarnung. Somit kann sich der Verbraucher zum Beispiel auch ganz bequem per Mobil-Gerät über den aktuellen Stand der Lebensmittelsicherheit in Deutschland informieren.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.