Kontagionsindex: Masern, Pocken

Der so genannte Kontagionsindex, häufig auch als Infektionsindex bezeichnet, dient als Anzeiger für die epidemiologische Wahrscheinlichkeit einer erkennbaren Erkrankung infolge einer vermeintlichen Ansteckung mit einem bestimmten Erreger. Bei den Infektionskrankheiten Masern und Pocken gibt der Kontagionsindex zum Beispiel die Maßzahl 0,95 an. Demnach würde eine nicht immune Person zu 95 % nach dem Kontakt mit Masernviren bzw. Pockenviren auch an Masern bzw. Pocken erkranken.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.