Hausmittel gegen Sonnenbrand: Essig, Joghurt und Kamille sollen helfen

Kalte Umschläge als Hausmittel gegen Sonnenbrand

Gesundheitsgefahr: Sonnenbrand!

Was tun bei Sonnenbrand? Jedes Jahr zur Urlaubszeit warnen Gesundheitsexperten vor den nicht zu unterschätzenden Gesundheitsgefahren durch Sonnenbrand. Ganz abgesehen von den akuten Symptomen durch Sonnenbrand (medizinisch: Dermatitis solaris), wie zum Beispiel Hautrötungen und Entzündungen, zählt Hautkrebs als mögliche Spätfolge zu den gefährlichsten Folgen exzessiven Sonnenbadens. Sonnenbrand durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen (Sonnencreme benutzen, Oberkörper bedecken, Kopfbedeckung tragen, etc.) erst gar nicht entstehen zu lassen, gilt daher als besonders sinnvoll.

Kalte Umschläge zur Schmerzlinderung

Wer sich trotzdem einen schmerzhaften Sonnenbrand zugezogen hat, der kann gegebenenfalls auf entsprechende Hausmittel zurückgreifen. Die Stiftung Warentest empfiehlt zum Beispiel kalte Umschläge mit Essig, Joghurt oder Kamilletee zur Linderung der Schmerzen sowie der Entzündung. Sollte der Sonnenbrand jedoch starke Beschwerden, wie Fieber und Erbrechen verursachen, sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden!

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.