Frontal21: Gefährliches PVC (Phthalat-Weichmacher) in Kitas

Gesundheitsgefahr durch Weich-PVC in Kindertagesstätten

Gefahr durch Weichmacher in Kitas? Frontal21

Die ZDF-Sendung Frontal21 berichtet heute nicht zum ersten Mal über gesundheitsgefährdende Schadstoffe in Kindertagesstätten (Kitas). Diesmal werden die so genannten Phthalate bzw. Phthalat-Weichmacher thematisiert, die vor allem in Produkten aus Weich-PVC zu finden sind. Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) kommen diese PVC-Weichmacher insbesondere in Bodenbelägen, Möbeln aber auch in Kleidung und vor allem im Spielzeug vor. Dies sind genau die Produkte und Materialien, die zum Beispiel in den meisten Kindertagesstätten (Kitas) verwendet werden und somit die Gesundheit unserer Kinder gefährden.

Weich-PVC macht Kinder krank

Diverse Gesundheitsrisiken werden diesen PVC-Weichmachern durch ihre unberechenbare Wirkung auf das menschliche Hormonsystem nachgesagt, darunter unter anderem die Missbildung der Geschlechtsorgane und der mögliche Verlust der Fortpflanzungsfähigkeit (Fruchtbarkeit) der Kinder im Erwachsenenalter. Aufgrund dieser nicht zu unterschätzenden Gesundheitsrisiken empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), besonders in den Kindertagesstätten aber natürlich auch zuhause auf Weich-PVC zu verzichten und stattdessen auf alternative Materialien, wie zum Beispiel Holz, Kautschuk und Papier zu setzen. Aktuell findet ein Frontal21-Chat zum Thema “Wie können wir Kinder vor Schadstoffen schützen?” statt.

Update: Frontal21-Chat zum Thema Schadstoffe/Weichmacher beendet!

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.