Dioxin in Eiern – Gefahr für Kinder und Erwachsene

Gift im Frühstücks-Ei: Eier mit Dioxin belastet
Gefahr durch Dioxin im Frühstücks-Ei?

Wieder einmal sind es die Lebensmittel, die aufgrund von giftigen Inhaltsstoffen eine nicht unerhebliche Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen. Diesmal ist das von den Deutschen so heiß geliebte Hühner-Ei betroffen. In den Eiern wurde das krebserregende Gift Dioxin gefunden. Die in den Eiern nachgewiesenen Dioxin-Dosen könnten nach Aussagen von Gesundheitsexperten bei intensivem und regelmäßigem Verzehr bei Erwachsenen gesundheitliche Risiken bergen. Bei Kindern sei aufgrund ihrer Konstitution schon beim Verzehr von geringen Mengen Eier-Speisen Vorsicht geboten. Die Gefahr einer Dioxinvergiftung ist bei Kindern demnach besonders hoch.

Kein Grund zur Panik?

Umwelt-und Ernährungsjournalist Werner Eckert vom Südwestrundfunk weist in den Tagesthemen jedoch darauf hin, dass aufgrund der nachgewiesenen dreifachen Grenzwert-Überschreitung von Dioxin kein Grund zur Panik bestehe. Schließlich sei die Dioxin-Belastung unserer Lebensmittel in den vergangenen Jahrzehnten deutlich höher gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: