Darmkrebs Früherkennung: Darmspiegelung (Koloskopie) rettet Leben!

Darmkrebs Früherkennung mit Darmspiegelung, Koloskopie

Darmkrebs-Screening beweist: Darmspiegelung rettet Leben!

Das Thema Darmkrebs und erst recht das damit verbundene medizinische Diagnoseverfahren der Koloskopie, landläufig auch als Darmspiegelung bezeichnet, gilt in unserer Gesellschaft nach wie vor als Tabuthema. Obwohl Mediziner und auch Krankenkassen die Darmspiegelung als probates Mittel zur Früherkennung von Darmkrebs empfehlen, wird die Darmkrebsvorsorge von den entsprechenden Risikogruppen nur zu einem geringen Teil wahrgenommen.

Darmkrebs-Screening bestätigt Darmspiegelung

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (dkfz) unterstreichen jetzt mit einer aktuellen Untersuchung, dass die konventionelle Darmspiegelung (Koloskopie) durchaus Darmkrebs verhindern und somit Leben retten kann. Nach Auswertung der Daten aus dem so genannten Darmkrebs-Screening sollen zwischen 2003 und 2010 annähernd 100.000 Fälle von Darmkrebs verhindert worden sein. Bei weiteren fast 50.000 Patienten konnten zudem die Heilungschancen bei bereits diagnostiziertem Darmkrebs durch die Früherkennung mithilfe der Darmspiegelung nachweislich gesteigert werden.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.