Brustkrebs: Bessere Heilungschancen durch Radiotherapie (IORT)

Bessere Brustkrebs Heilungschancen durch Intraoperative Radiotherapie IORT

Neue Krebstherapie verbessert Heilungschancen bei Brustkrebs

Die so genannte Interoperative Radiotherapie (IORT) soll nach Aussagen von Medizinern die Heilungschancen bei Brustkrebs merklich verbessern. Im Gegensatz zur mehr oder weniger bewährten äußerlichen Strahlentherapie wird die Interoperative Radiotherapie bereits während der Operation zur Bestrahlung des umgebenden Gewebes eingesetzt.

Weniger Belastung durch Strahlentherapie

Der positive Effekt dieser neuen, innovativen Krebstherapie bestehe vor allem darin, dass die herkömmliche Strahlentherapie deutlich verkürzt werden könne. Zudem vermindere IORT zusätzlich das Risiko, dass das Mammakarzinom an der operierten und bestrahlten Stelle wiederkehrt.

Einschränkung der Interoperativen Radiotherapie

Leider beschränkt sich der medizinische Erfolg der Interoperativen Radiotherapie bisher nur auf Krebstumore bis zu einem bestimmten Durchmesser. Auch für schnell wachsende Tumore, wie zum Beispiel das G3-Karzinom, stelle die IORT noch keine erfolgreiche Krebstherapie dar. Die Mediziner hoffen aber, die Heilungschancen bei Brustkrebs durch die Interoperative Radiotherapie weiter zu erhöhen und in Zukunft die äußerliche Strahlentherapie vollkommen ersetzen zu können.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.