Autismus durch Medikamente im Trinkwasser ausgelöst?


Reviewed by:
Rating:
4 Stars
On 09.06.2012
Last modified:09.06.2012

Summary:

Medikamente Gesundheit Trinkwasser

Gesundheitsgefahr durch Medikamente im Trinkwasser

Der Verdacht, dass Medikamente bzw. Medikamenten-Reste in unserem Trinkwasser eine gewisse Gesundheitsgefahr bergen, ist nicht ganz neu. Nach aktuellen Untersuchungen amerikanischer Wissenschaftler könnten zum Beispiel Psychopharmaka, insbesondere Antidepressiva, bei genetisch vorbelasteten Menschen Autismus auslösen.

Die Erkenntnisse der Forscher beruhen bisher allerdings auf Tierversuchen mit Fischen, deren Wasserbecken mit entsprechenden Medikamenten kontaminiert wurden. Weitere Tierversuche an Mäusen sollen folgen.

Autismus angeboren und unheilbar

Autismus wird in Fachkreisen als Entwicklungsstörung des Gehirns bezeichnet, die sich meist schon im frühen Kindesalter abzeichnet. Autismus gilt bisher als angeboren und unheilbar.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.