Aktionsplan gegen Futtermittel-Verunreinigung – Ilse Aigner

Ilse Aigner: Aktionsplan gegen Futtermittel Verunreinigung

Ilse Aigner stellt neuen Futtermittel Aktionsplan vor

Die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner will heute ihren so genannten Aktionsplan gegen Futtermittel-Verunreinigung präsentieren. Dieser Aktionsplan soll als Grundlage für die Beratungen der Verbraucherminister und Landwirtschaftsminister in der kommenden Woche dienen. Anschließend will die Ministerin diesen auch dem EU-Agrarrat in Brüssel vorstellen. Aufgrund ihrer bisherigen Aussagen zum aktuellen Dioxin-Skandal ist davon auszugehen, dass entsprechende Maßnahmen zur schärferen Kontrolle von Futtermitteln einen wesentlichen Bestandteil dieses Aktionsplans bilden. So ist zum Beispiel von einer Anzeigepflicht für die Ergebnisse der jeweiligen Futtermittelkontrollen und von einer standardisierten, bundesweit einheitlichen Qualitätskontrolle der Futtermittel selbst die Rede.

Weitere Einzelheiten zum Aktionsplan gegen Futtermittel-Verunreinigung erfahren Sie nach der offiziellen Bekanntgabe hier in den Gesundheit News.

Bildquelle: Guido Bergmann/Bundesregierung

Kommentare & Meinungen

  1. |

    Es war so schön. Lange Zeit gab es keine Lebensmittelskandale mehr. Aber jetzt ist es mit der Ruhe vorbei. Wer ist schuld am Dioxin-Skandal? Die beteiligten Firmen schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu, die Kontrollbehörden suchen den Fehler lieber in anderen Bundesländern. Leidtragende sind Verbraucher und Landwirte: Das Vertrauen in saubere Lebensmittel ist erschüttert. Für mich heisst das mal wieder, es gibt längere Zeit keine Eier mehr, bis das wieder vergessen wird.

Kommentar/Meinung schreiben:



Copyright © 2012 Gesundheit-News.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.